Förderprojekt
„An morgen denken-Erfurter fahren Rad“

Image

Förderkennzeichen: 03KBR0071
Zeitraum der Förderung: 01.11.2019 bis 31.10.2022

Fahrradfahren in der Stadt hat jede Menge Vorzüge. Dazu gehört die Unabhängigkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln, der Wegfall der Parkplatzsuche, die mitunter mehr Zeit in Anspruch nimmt als die eigentliche Fahrstrecke mit dem Auto. Man bleibt fit und schont die Umwelt.

Mit der Errichtung von barrierefreien Radabstellanlagen in Erfurter Wohngebieten in unmittelbarer Nähe zu unseren Wohnungen sowie der Anschaffung von Diensträdern schaffen wir Voraussetzungen für unsere Mieter und Mitarbeiter, um mehr Rad zu fahren und durch die Einsparung von CO²Emission einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Ein weiteres Ziel ist das „wildes“ Abstellen von Fahrrädern vor unseren Häusern zu vermeiden, ein ordnungsgemäßes Abstellen zu ermöglichen und dadurch einen gepflegten Gesamteindruck des Wohnumfeldes zu erhalten.

Wir werden in unterschiedlichen Erfurter Stadtgebieten 526 sichere Fahrradabstellplätze bauen.

Es wird unterschiedliche Abstellanlagen geben – vom Fahrradbügel über Fahrradbügel mit Überdachung, Fahrradeinhausungen bis hin zu abschließbaren Boxen. Um die Räder instand zu halten, sind der Bau einer Fahrradwerkstatt und Servicestationen vorgesehen. So können kleinere Reparaturen, Pflege- und Wartungsarbeiten unkompliziert durchgeführt werden.

Dafür erhalten wir Fördermittel des Bundes in Höhe von 381.815 Euro.

Der Baubeginn der ersten Anlage im Wohngebiet Roter Berg am Haus Jakob-Kaiser-Ring 3 – 5 erfolgt im Januar/Februar 2021.

Umsetzung

Jakob-Kaiser-Ring 3 – 5

Am Haus Jakob-Kaiser-Ring 3 – 5 sind 27 Abstellbügel, ein Bodenbügel für Lastenräder, eine Servicestation für Fahrradreparaturen, eine Überdachung und eine abschließbare Einhausung für Kinderfahrräder und Fahrradanhänger geplant. Die Bauarbeiten unterteilen sich in zwei Abschnitte.

Im ersten Bauabschnitt (Januar/Februar 2021) werden 14 neue Fahrradbügel zum sicheren Abschließen von Fahrrädern errichtet. Der zweite Bauabschnitt ist für September bis November 2021 geplant.

Kasseler Straße 1-7/Mainzer Straße 19

An den Häusern Kasseler Straße 1-7/Mainzer Straße 19 sind 62 Abstellbügel, 2 Bodenbügel für Lastenräder und eine Servicestation für Fahrradreparaturen, geplant.


Juri-Gagarin-Ring 18-24

An den Häusern Juri-Gagarin-Ring 18-24 sind 30 Anlehnbügel, ein Bodenbügel für Lastenräder, eine Servicestation für Radreparaturen, eine überdachte Radabstellanlage, eine abschließbare Einhausung, eine Familienbox und 2 Einzelboxen geplant. Die Bauzeit ist für Januar - März 2022 angesetzt.


Johannesstraße 170

An dem Haus Johannesstraße 170 sind 9 Anlehnbügel, eine Servicestation für Radreparaturen, eine überdachte Radabstellanlage, 2 Familienboxen und 2 Einzelboxen geplant. Die Bauzeit ist für April - Juni 2022 angesetzt.


Juri-Gagarin-Ring 148

An unserem KoWo - Geschäftsgebäude Juri-Gagarin-Ring 148 sind 6 Anlehnbügel, eine Servicestation für Radreparaturen, eine abschließbare Einhausung und eine überdachte Radabstellanlage geplant. Die Bauzeit ist für Juni - Juli 2022 angesetzt.


Juri-Gagarin-Ring 138

An dem Haus Juri-Gagarin-Ring 138 sind 12 Anlehnbügel, ein Bodenbügel, eine Servicestation für Radreparaturen, 4 Familienboxen und 4 Einzelboxen geplant. Die Bauzeit ist für Juli - September 2022 angesetzt.


Juri-Gagarin-Ring 1-9

An den Häusern Juri-Gagarin-Ring 1-9 sind 50 Anlehnbügel, ein Bodenbügel für Lastenräder, eine Servicestation für Radreparaturen und eine abschließbare Einhausung geplant. Die Bauzeit ist für Februar – April 2022 angesetzt.


Warschauer Straße 13

An dem Haus Warschauer Straße 13 sind 12 Anlehnbügel und eine Fahrradwerkstatt geplant. Die Bauzeit ist für September - November 2022 angesetzt.


Kontakt zur KoWo

Rechtliches

Apps

   

.